Die Stiftung

Die Dehmelhaus Stiftung wurde am 150. Geburtstag des Dichters Richard Dehmel am 18. November 2013 ins Leben gerufen, am gleichen Tage übernahm sie das Haus und die Verantwortung für dessen Erhalt. Sie knüpft an eine 1921 von Ida Dehmel gegründete Stiftung an.

Die Stiftungsgründung wurde möglich, weil die Eigentümerin, die aus dem Erbe von Claus Großner gegründete "Wissen Weltethos Weltzukunft" WWW-Stiftung, bereit war, das verfallende Haus mit dem Inventar zu seiner Rettung in die neue Stiftung einzubringen. Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG hat das notwendige Stiftungskapital bereitgestellt und alle Kosten zur Sanierung und Restaurierung des Hauses und seiner Einrichtung übernommen.

Als gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts untersteht die Dehmelhaus Stiftung der Stiftungsaufsicht der Freien und Hansestadt Hamburg, sie wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Mitglieder sind: Henrike Reemtsma (Vorsitzende), Carolin Vogel (stellv. Vorsitzende) und Wolfgang Höllmer. Hamburgs inzwischen verstorbene Kultursenatorin Prof. Dr. Barbara Kisseler übernahm 2014 eine Stiftungspatenschaft.

© 2018 Dehmelhaus Stiftung, Hamburg   //   Impressum   Datenschutz